Wer suchet, der...

... schwitzt die Kleidung durch, hat komplett verdreckte Schuhe, macht seinen Reißverschluss kaputt und gibt irgendwann doch entnervt auf!

Seit 2 Tagen sind wir nun auf der Suche nach unseren Grenzsteinen. Leider wurde das beim Kauf nicht beachtet (wir wussten es einfach nicht) und nun ist es dafür zu spät. Die enormen Kosten durch das Vermessungsamt wollen wir uns, wenn irgendwie möglich, sparen. Also bleibt uns nichts anderes übrig, als das ganze selbst in die Hand zu nehmen. Mit 2 Plänen (Katasteramt - Plan + Satellitenbild) bewaffnet, einer Schaufel und einer Hacke zogen wir aus, um unser Grundstück endlich besser kennen zu lernen.
Gestern war es soweit... Kurz nach dem ersten Schlag schlug mein Mann bereits auf Stein und ein klein wenig später lag der erste Stein auch schon frei. Der 2te Stein sollte ebenfalls kein Problem sein und nachdem dieser nicht einmal vollständig vergraben war, hatten wir ihn auch gleich gefunden.
Stein Nr. 3 war ebenfalls ein echtes Erfolgserlebnis, sofort gefunden, kurze Zeit später frei gelegt - alles bestens! 3 von 6 Steinen waren damit geschafft...

Dann ging es weiter... Das Grundstück sieht dort nun aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen, wir beide haben uns im feuchten Boden komplett eingesaut und finden konnten wir leider trotzdem nichts. Irgendwann hörten wir frustriert auf, packten das Kind aus den vielen Kleidungsschichten und zogen geknickt ab.


Neuer Tag - neues Glück! Nachdem wir heute morgen unsere Kleine in die Kita gebracht hatten, zogen wir erneut aus um die nächsten Steine zu suchen!

Stein Nr. 4 hatte bei meinem Mann ausgeschissen - also erst einmal auf zu Nr. 5. Und yeah, viele kleine Steine und quasi dem Abtragen eines ganzen Hanges später war es dann soweit! Nr. 5 ist auch ein Arsch, gehen wir zu Nr. 6! Nr. 6 steckt eigentlich mitten im Nirvana und ganz ohne Orientierungshilfe war mir eigentlich klar, dass sich der sicher nicht leichter finden lässt...
Und wer sich nun freut, weil wir Nr. 6 ganz überraschend gefunden haben liegt falsch - auch Nr. 6 ließ sich nicht finden. Und nachdem mein Mann nicht mehr konnte und ich in meiner tollen Spitzhaken-Schlag-Position 2x meinen Reißverschluss killte, war dann auch endgültig Schluss.
Da wir offensichtlich nicht über eine ausreichende Kondition für dieses Unternehmen besitzen, setzen wir nun auf fremde Hilfe. Mal sehen, ob wir damit demnächst weiter kommen. Denn bevor der Frost kommt, müssen wir die Steine gefunden haben - ansonsten wird es schwer!

Vom Heldenhaften Einsatz meines Mannes gibt es natürlich auch Fotos :) :




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen