What a Difference a Day Makes...

Meine Liebe für alte Songs beschert uns heute diesen treffenden Blog-Titel! :)

Heute habe ich jede Menge Neuigkeiten zu erzählen und fast alle sind toll.
Starten wir doch einfach mal mit den weniger guten. Unseren Touran hatten wir heute in der Werkstatt, weil die Bremsbeläge platt waren, wurden getauscht und am frühen Nachmittag konnten wir ihn auch schon wieder abholen. Hätte der gegenüber liegende Reifen dann Abends bei meiner Heimkehr nicht geraucht und gestunken, wäre das sogar eine gute Nachricht - so verbuche ich es eher als Negativ. Quietschen gegen Qualm getauscht, das macht zwar alphabetisch kaum nen Unterschied, das Fahrgefühl fand ich mit Quietschen aber fast angenehmer...

Der nächste Punkt auf der Liste war unser heutiger Termin im Küchenstudio und Yaaaayyyy..., den Verbuche ich auf jeden Fall als Positiv. 3 Aspirin und 1 Ibuprofen machten mich fast schmerzfrei, keine Ahnung warum, aber ich hatte echt die letzten 3 male im Küchenstudio immer Migräne und somit waren die Termine immer extrem anstrengend. Nachdem sich das heute frühzeitig angekündigt hatte, habe ich mich gut gedopt... Und somit konnte ich dem Termin meine ganze Aufmerksamkeit schenken und alle Fragen hatte ich ja auch schon per Mail geschrieben, so dass nun keine Fragen mehr offen sind.
Die Natursteinplatte ist vom Tisch oder eher von der Küche. Zu teuer + nicht "Traum meiner schlaflosen Nächte" würdig war einfach eine nicht vertretbare Kombi. Ich hatte ja meinen Bauhaus Fund mitgenommen und somit machten wir uns, bzw. mein Küchenberater sich noch einmal auf die Suche. Die 2015er Kollektionen waren mittlerweile eingetroffen und was soll ich sagen... Wir haben die passende Arbeitsplatte in Resopal gefunden! Halleluja, ick freu mir!
Natürlich hatte "die Fotografin" mal wieder keine Kamera dabei, aber mein Handy (mit fast-leerem Akku) durfte einspringen, so habe ich zumindest Schnappschüsse für Euch...

Nachdem mir mit dieser Arbeitsplatte bereits ein Stein vom Herzen gefallen war, ging es an das Thema Silestone. Ich hatte 2 Designs in die engere Wahl genommen (Lagoon & Bianco River) die mir als Arbeitsplatte für die Kücheninsel gefallen würden. In den USA sieht man ganz oft Küchen mit 2 verschiedenen AP-Designs und mir hatte das immer gefallen. Und die Kombi aus zurück haltendem Holz-Design und Marmor Optik war eben genau das, was ich mir Anfangs gewünscht hatte und erst im Laufe der Planung verworfen. Nun war die Idee eben wieder zurück und mein Küchenberater plante und rechnete. Lagoon fiel schnell raus, mir gefielen beide Varianten in etwa gleich gut (Lagoon vllt nen Ticken besser), als dann klar wurde, dass Lagoon aber fast doppelt so teuer käme, fiel die Entscheidung gar nicht mehr schwer ;). Was soll ich sagen: PASST! Der Preis ist noch verschmerzbar und die Optik ist ein Traum, da fällt die endgültige Entscheidung wohl nicht allzu schwer.

Der nächste Punkt war meine Zierleiste, nun habe ich das auch endlich verstanden, warum ich darauf noch keine Antwort habe. Das kann erst erfragt werden, wenn die Küche bestellt wird. Ich hoffe also, dass auch dieser Punkt klappt!

Dann sprachen wir über die Dunstabzugshaube. Obwohl ich ja anfangs unbedingt die Landhaus-Optik wollte, war ich mittlerweile mit dieser Lösung unglücklich. Ich wollte das Fenster einfach nicht komplett davon verdeckt haben und außerdem möchte ich unbeding Hängelampen über der Theke anbringen. Angestrebte Ideal-Lösung: das Bora - System. Also bekamen wir zunächst eine Vorführung der Funktionalität und ich finde es toll. Vor allem weil man auch nicht rumklettern muss um die Haube zu putzen, sondern einfach nur die Teile in den Geschirrspüler stecken kann.
Um es kurz zu machen: ich bekomme meine Bora Basic und es soll das neue Modell mit der breiteren Induktionsplatte werden.

Der Ofen wurde ja bereits beim letzten Mal abgeändert. Da bekommen wir ein tolles Hide & Slike Modell von Neff mit Pyrolyse.

Und der letzte Punkt. Auf Wunsch meines Mannes haben wir die Spüle in Edelstahl geändert. Bekamen dann aber eine Vorführung der Keramik Spüle und alle Vor- & Nachteile gezeigt... Ich habe meinem Mann nun alles erzählt und bekomme nun doch meine Keramik Spüle!

Was soll ich sagen: ich bin rundum Happy mit dem Termin. Es waren 2 vollgepackte und informative Stunden mit Happy End. Ich bin echt froh, dass ich die Migräne noch habe unterdrücken können und ebenso froh, dass Fräulein Belle die gesamten 2 Stunden schlafend im Buggy lag und ich somit nicht ständig abgelenkt war. Ich würde mal sagen: Küchenplanung abgeschlossen!!!!

Ach und der aufregenste Punkt des Tages:

Mitten unter meinem Beratungsgespräch klingelte das Telefon! Unser Bauleiter! Da geht man natürlich dran...

Ich bräuchte hier eigentlich etwas Trommelwirbel:

MORGEN IST BAUSTART, DIE BAGGER SIND IM ANMARSCH!!!!!!!


Und nun setzte ich mich aufs Sofa und vernichte mit meinem Mann zur Feier des Tages ne Flasche Chinesischen Pflaumenwein, die ich heute extra gekauft habe!!!

Wie treffend, vor dem Studio fuhr gerade die Firma Häcker vor...






Internet-Fund: Traum Küche mit Silestone Bianco River und Holz-AP auf dem Buffet. 



Das wäre natürlich eine Traum-Kante, aktuell ist aber ein gerader Abschluss geplant... 






1 Kommentar :

  1. Das klingt nach einem erfolgreichen Tag (außer dem stinkenden Reifen natürlich), so kann es doch gerne weitergehen :)

    Alles Gute für den Baubeginn, dann wird es ja jetzt richtig spannend!

    AntwortenLöschen