Tag 3 in Bildern!

Es ist wieder so weit. Natürlich war ich auch heute wieder zu Besuch auf unserer Baustelle. Allerdings erst am frühen Nachmittag und somit hatte sich auch schon deutlich mehr getan. Das dringend für den Lehmboden benötigte gute Wetter war glücklicherweise trotz Tief "Zoran" eingetroffen. Zwar war es bewölkt, aber trotzdem warm (um nicht unangenehm schwül zu sagen).





Heute war auch Isabelle wieder dabei und ziemlich begeistert und beeindruckt von allem. Mit ihren etwas zu großen Gummistiefeln schluppte sie über die Baustelle und wollte alles sehen. Angst wie immer Fehlanzeige, da musste man schon gut aufpassen, damit sie nicht zu nah an den Abgrund ging. Natürlich durfte sie auch ein wenig mit den Steinen Spielen und an meiner Hand über die großen Brocken balancieren. Sehr spannend, wie ein großer Abenteuerspielplatz. Ich denke sie wäre wahnsinnig gerne nach unten in die Grube gegangen, aber das geht nicht. Ich weiß nicht einmal, wie der Kollege mit seinem Mini-Bagger da rein gekommen ist. 
Aus sicherer Entfernung, also vom Blümchen pflücken am Wegesrand gibt es dann auch ein paar Bilder, wenn sie näher am "Geschehen" war, galt meine Aufmerksamkeit dann ganz ihr.


Das Loch wirkt mittlerweile riesig, als hätte jemand vor ein Freibad zu errichten. Am Boden steht nun ein kleiner Bagger, der den "Keller"-Boden schon ein wenig begradigt und festgewalzt hat.
Würde ich was davon verstehen, könnte ich es sicher noch schöner umschreiben, aber so als Baustellen-Neuling oder gar Baustellen-Depp müssen meine Ausführungen reichen.


Der Kran kommt nun doch erst am Freitag, da er wohl länger als geplant auf seiner jetzigen Baustelle gebraucht wird. Aber das ist ganz ok, denn dann stört es nicht, wenn der Strom Morgen erst am Nachmitag gelegt wird. Außerdem hat mein Mann am Freitag Home-Office Tag und kann dann auch die Ankunft als Live-Event *gg* erleben. Ich hoffe wir erfahren die Ankunftszeit noch relativ genau, denn ich denke Mademoiselle würde das auch gerne sehen.

Besuch hatten wir heute auch, ein Nachbar die Straße weiter runter schaute kurz vorbei und hat mit uns ein wenig geplaudert und die Nachbarin von quer gegenüber stellte sich als Mama einer ehemaligen Schulkameradin heraus.
Heute habe ich dann das drehen der Filmaufnahmen übernommen, na mal sehen ob das was geworden ist.  Zum einen filme ich eigentlich nie, zum anderen hatte ich ein kleines & neugieriges Mädchen an meiner Seite. Alle Mamas & Papas werden das sicher kennen "Was machst du da? Was ist das? Und warum machst du das? Kann ich auch mal?"...
Und nun viel Freude mit der Bildausbeute des Tages :)
















Kommentare :

  1. Wirklich Wahnsinn was da an Menge von Erde bewegt wird! Und wir werden wirklich einen tollen Blick nach hinten heraus haben!

    Ich glaube den Blog den du meinst kenne ich auch. Mir ist da beim lesen auch Angst und Bange geworden. Unser Hausberater hat heute bei meinem Mann angerufen und gesagt, dass er die Kritik nicht ganz verstehen kann, wir können ja immer anrufen. Mein Mann hat dann nur gemeint, anrufen können wir schon, nur ruft leider keiner zurück! Und wir sollen doch auch bisschen mehr Geduld mitbringen.
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wenigstens hat er sich nun schon gemeldet! Ich hoffe es geht jetzt etwas zügiger bei Euch weiter! Dieses Warten braucht ja wirklich kein Mensch.

      Ja, mir wird schon ein wenig mulmig, wie die Rechnung für das Wegschaffen vom Aushub ausfallen wird - das war so unglaublich viel Erde *schluck*

      Löschen