Tag 30 in Bildern

Wenn auch nur wenige, aber ein paar Bilder habe ich Euch vom 29ten Bautag mitgebracht. An diesem Tag wurden die Innenwände fertig, da ich aber nach wie vor keine Möglichkeit habe rauf zu kommen, konnte ich zumindest einen kleinen Blick auf eine fertige Wand erhaschen und für Euch fest halten. Übrigens wird das unser späteres Schlafzimmer sein, was auf dem Bild zu sehen ist!

Nachmittags ging es dann noch einmal zu Ikea. Midsommar. Schon wieder.

Wir entschlossen uns dazu, den Reboarder in meinem Auto zu lassen und keine Sitze auszubauen und fuhren mit dem Auto von meinem Mann. Würde schon schief gehen. Spanngurte habe wir auch gekauft zur fachgerechtigen Sicherung (jaaa, klaar), nur hätte man wohl eher die "richtigen" holen sollen und nicht ein Multi-Pack aus dem Gemischt-Regal.

Obwohl man die Rücksitzbank nach vorne klappen konnte, reichte die Länge der Ladefläche nicht aus. Das Resultat waren diverse Gurte, die sich alle nicht zu 100% spannen ließen, die Erkenntnis das so ein Tisch ekelhaft schwer und sperrig ist und das man bei einem spontanen Monsum und einer geöffneten Hecktür durchaus vorne noch nass wird.

Da mein Mann schon viel früher kapituliert hätte und das gute Stück zurück gegeben, wurde mir dann die Ehre zu teil, heim zu fahren. Soweit so gut, in der ersten Kurve rutschte das Paket bereits ein wenig nach hinten - meine Nerven. Von da an fuhr ich quasi mit Schrittgeschwindigkeit in Kurven und beschleunigte erst wieder auf Geraden. Auf der Autobahn fing es dann plötzlich an zu schütten und ich bekam echt Schiss. Als wir endlich von der AB runter kamen und die Geräusche von draussen leiser wurden, hörte man auch ein ganz verdächtiges Knarzen. Nur noch ein paar Minuten durchhalten, dann hätten wir es geschafft. Und zum Glück hielt der wirklich total durchnässte und aufgeweichte Karton (der unten bereits ein wenig aufgegangen war) durch bis zum Parkplatz. Was waren wir doch erleichtert! Nun lehnt das gute Stück auf unserer Terrasse an der Hausmauer und wartet darauf, noch einmal umziehen zu dürfen.





Blick auf unser baldiges Schlafzimmer, bzw. die dazugehörige Wand









1 Kommentar :

  1. Oh Gott, ist ja gerade nochmal gut gegangen und sieht ja echt abenteuerlich aus. Weiß auf jeden Fall wie du dich gefühlt hast, denn mir ging es bei meinem Bett nicht anders. :)

    AntwortenLöschen