Mitte Oktober - die Eigenleistungen beginnen!

Ich muss gestehen, ich war ein wenig traurig als der Herr mit seiner Arbeit fertig war, der unsere Decken "hübsch" gemacht hatte. Die meiste Zeit war er alleine vor Ort und leistete richtig, richtig gute Arbeit! Schnell, sauber und freundlich spachtelte, schleifte und streiche er das ganze Haus (mit einer Ausnahme, dem Technikraum *schnief*, dort wurde nur gespachtelt und geschliffen).

Außen erfolgte der Farb-Putz und letzten Endes der Egalisierungsanstrich, bevor das Gerüst dann endlich abgebaut und vor allem die lästigen Folien von den Fenstern genommen werden konnten. In einem dezenten Anfall von Panik und massiven Unglück, den Bauherrinen gelegentlich zu haben pflegen, erfolgten in der Zeit nur Handy-Fotos und die auch eher unter Tränen.

Ihr könnt Euch meine Qualen vermutlich nicht vorstellen, aber das geplante grau-schlamm war eher ein blaustichiges grau! Blaustichig!!!! Schon im nassen Zustand wurde jeder der es wissen wollte und auch nicht in das Drama eingeweiht und das "sieht doch schön aus" der wohl offensichtlichen Banausen selbstverständlich und gekonnt ignoriert. Mein verzweifelter Mann überlegte sich bereits, ob ein weiterer Kredit ihn endgültig ruinieren würde oder bis in wievielen Jahren ein neuer Anstrich machbar wäre...

1 Tag später, sah die Farbe bereits ganz anders aus und das blau verschwand... 2 Tage später war das Haus wunderschön und meine Mutter offenbarte mir ihre Mordgedanken, die sie mir gegenüber gehegt hatte... Hm, kann ich doch nix dafür, wenn das so schlimm ausgesehen hatte. Hätte ja jeder behaupten können, dass das noch wird ;)

Nun also die ersten Fotos, bei leider mässig-schlechtem Wetter, unseres Hauses. Ich hoffe es wird bald mal wieder schön und ich kann bessere Fotos machen!






Außerdem starteten nun auch endlich unsere Eigenleistungen und wir sind sehr dankbar, dass die Firmen so kurzfristig ihre Arbeit aufnahmen. Den Fliesenleger hatten wir ja bereits früher ausgesucht, mussten die Termine aber immer wieder verschieben, ein Glück dass er trotzdem konnte.
Und die andere Firma hatten wir kurzfristig engagiert, nachdem bereits das Absenden mit einem Helfer nicht wirklich funktioniert hatte und wir den Rest selbst erledigten...


Hier also nun erste Impressionen:



Schneeweiße Decken und jede Menge Material: hier geht es bald rund!

2 Tage Arbeit steckten in diesem Bild und sooo schön!

Anderer Blickwinkel

Einen Ofenbauer hatten wir auch engagiert, dieser installierte den Kamin fachgerecht. Es dauerte allerdings STUNDEN

Die Bilder entstanden am Wochenende und wir reinigten die Baustelle von oben bis unten! Am Montag sollte der Boden grundiert werden.

Den Technikraum hat die Malerfirma gefliest und tolle Arbeit geleistet!

Problemfall Waschbecken... Das gute Stück ist montiert, hat Wasser, aber keinen Abfluss. Der Eimer darunter wird ständig entwendet (WTF)... Mal sehen wann das Mini-Drama ein Ende nimmt!

Kabel, Kabel, Kabel,...

... und Rohre!

Wir vermuten mal, das gute Stück ist der Entkalker!

Mehr Kabel, mehr Rohre...

Eine Mauer ohne Fortsetzung... in die FBH darf man nicht bohren, auf die FBH darf nix schweres drauf... wir fanden dann aber doch noch eine Lösung - mehr dazu demnächst! ;)



Überraschung, wir haben jetzt eine Treppe ins Dachgeschoss... und wir waren auch schon oben, irgendwie cool!

Die Badewanne! So schön und so unpünktlich.. Sie kam nämlich erst nach den Fliesenlegern an... und auch erst, nach einigen Telefonaten - das alte Lied (hier bitte pfeifen)

Aber sooo schön!




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen