Update- & Bilder- Flut: Monat September!

Nachdem mein letzter Beitrag verschüttet ging, gibt es dafür heute einen gaaaanz langen Beitrag.
Zunächst einmal: uns geht es den Umständen entsprechend! Wir sind müde, gestreßt und oft arg genervt, aber auch stolz auf all das, was sich momentan tut!

Ich hatte ja oft und lange genug berichtet, dass sich im Sommer nichts auf der Baustelle getan hat und uns das ganze wirklich Bauchschmerzen bereitet hatte. Wenn mal die Kündigung im Briefkasten des Vermieters gelandet ist, gibt es eben kein zurück mehr...

Irgendwann platzte uns dann der Kragen, denn nicht nur, dass wärhend der Sommerpause nichts passiert war (auch nicht die eingetragenen Termine!), immer wieder stoppte es am Bau oder Fragen blieben unbeantwortet. Überhaupt ärgerten wir uns in der Vergangenheit und leider manchmal noch immer über den Punkt Kommunikation! Seitdem wir unserem Ärger Luft gemacht haben, funktioniert alles deutlich besser, aber davon werde ich dann im Oktober-Post berichten!

Nun aber zu den erfreulicheren Dingen, nämlich den Fortschritten am Haus.

Nachdem der Putz im Haus und die Fußbodenheizung verlegt worden war, folgte der Estrich, gleichzeitig wurde an der Fassade die erste Schicht Außenputz aufgetragen:






Einen Tag später (19.09.) bewunderten wir dann den neuen Look am Haus und beschrifteten unseren Briefkasten:



Am 23.09. hatten wir einen Termin zum Aufmaß mit unserem Küchenberater im Haus. Zu diesem Zweck durfte der künftige Boden auch ein erstes Mal ins Haus ;). Ganz überraschend kam die Sanitärfirma einen Tag früher als geplant (naja, der Termin war ja nach hinten gerückt worden... also 1 Tag früher als nach der Verschiebung angekündigt *hust* ) und brachte die Heizung. Nach kurzer Zeit bemerkte man aber, dass die Heizung zu schwer war und sie nicht einfach durch die Herren nach unten gebracht werden konnte... Also zu früh gefreut, am nächsten Tag wollten sie vermutlich wieder kommen:



Einen Tag später war dann der Schreiner vor Ort um alles zu vermessen und unsere Haustüre abzuholen. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass die Sanitärfirma an diesem Tag nicht auftauchte. Dafür zufällig aber die Firma, die den Eingangsbereich zur Montage der Tür vorbereitete. Praktischer Zufall, so konnten sich beide Firmen absprechen. Immerhin, denn der BL war leider nicht erreichbar.

Fotos hatte ich nur ganz wenige gemacht und scheinbar nur mit dem Handy, also wer es bisher versäumt hat: auf zu Instagram!

Am Freitag tauchte niemand auf der Baustelle auf - somit gab es auch weiterhin keine Heizung im Haus... jaja...

Die letzten Bilder des Monats "September" (genauer vom 28.09.) zeigen und jetzt einen ganz großen Trommelwirbel:

Die montierte Heizung, diverse Rohre und Geräte im Keller! Ein großartiger Anblick, auch wenn es Abends nur notdürftiges Handylicht für diese Bilder gab... Die Heizung lief zwar noch nicht, aber wir hatten ganz fleißig gelüftet in dieser Zeit und das Wetter spielte super mit, so dass bereits einiges an Feuchtigkeit aus dem Haus draussen war. Und bis die Heizung laufen würde (da waren wir doch recht zuversichtlich) konnte es nun nicht mehr lange dauern!








Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen